Widerstand gegen Holzraubbau auf Vancouver Island

von: Komitee Klimakämpfe der Plattform

In den letzten Wochen und Monaten war der Kampf um den Erhalt des Dannenröder Forsts innerhalb der Klimagerechtigkeitsbewegung hier bei uns im deutschsprachigen Raum eines der zentralen Themen. Im Danni leisteten über Wochen hunderte, manchmal tausende Menschen Widerstand gegen einen Staat, der die Interessen kapitalistischer Konzerne mit Hundertschaften, Knüppeln und Pfefferspray durchsetzen will. Sie leisteten entschlossenen, direkten Widerstand gegen den Raubbau an der Natur.
Doch der Kampf zur Rettung der Wälder und für die Bewahrung des Planeten findet nicht nur in Hessen statt und auch nicht nur im deutschsprachigen Raum. Überall auf der Welt erheben sich Menschen gegen die Zerstörung der Umwelt und des Klimas und kämpfen für Klimagerechtigkeit und gegen Staat und Kapitalismus.
In einer Reihe von Beiträgen möchten wir in Zukunft auf unseren Kanälen auf diese Kämpfe in anderen Teilen der Welt aufmerksam machen. Beginnen möchten wir diese kleine Reihe heute mit einem kurzen Bericht über die Kämpfe gegen den Holzraubbau auf Vancouver Island in West-Kanada.

„Widerstand gegen Holzraubbau auf Vancouver Island“ weiterlesen

Solidarität mit den Uni-Protesten in Istanbul!

In den letzten Tagen gab es in der türkischen Millionenstadt Istanbul massive Proteste gegen einen neuen Streich des AKP-Regimes. Tausende Studierende nahmen sich die Straßen, um gegen die Ernennung eines neuen, Erdoğan-nahen, Direktors der Boğaziçi-Universität zu demonstrieren. Mit der Ernennung wollen Erdoğan und seine Regierung die Kontrolle über die Universitäten gewinnen. Dem legitimen Protest der Studierenden gegen dieses Manöver begegnete der türkische Staat mit Festnahmen und brutaler Polizeigewalt.
Wir teilen hier eine Erklärung unserer Genoss*innen von der revolutionär-anarchistischen Jugendorganisation “Anarşist Gençlik” (AG) aus der Türkei.

„Solidarität mit den Uni-Protesten in Istanbul!“ weiterlesen

Solidarität mit den streikenden Arbeiter*innen bei Amazon!

In der Nacht zum Montag, während der Nachtschicht, legten Beschäftigte von Amazon an sechs Standorten in Deutschland ihre Arbeit nieder. Die Streiks in Werne, Leipzig, Rheinberg, Bad Hersfeld und Koblenz sollen bis einschließlich dem Donnerstag, also Heiligabend, fortgesetzt werden. Ver.di rechnet mit rund 1700 Streikenden.

„Solidarität mit den streikenden Arbeiter*innen bei Amazon!“ weiterlesen

Erklärung zum faschistischen Angriff in Lyon!

Nach dem faschistischen Angriff in Lyon: Solidarität mit den verletzten Gewerkschafter*innen!

Am letzten Samstag wurden in der französischen Stadt Lyon zwei Mitglieder der lokalen Gewerkschaft “Solidaires Rhône” von einer Gruppe Faschisten hinterhältig attackiert, als sie sich nach einer Spendenaktion für von Armut betroffenen Familien auf den Weg nach Hause machen wollten. Die Genoss*innen zogen sich verschiedene Knochenbrüche zu, die glücklicherweise nicht lebensbedrohlich waren.

Wir teilen hier eine Übersetzung einer gemeinsamen Erklärung von “Solidaires Rhône” und der Lyoner Sektion unserer Freund*innen von Union Communiste Libertaire, um uns mit den verletzten Gewerkschafter*innen zu solidarisieren.

Unsere grenzenlose Solidarität gegen die faschistischen Angriffe! Gute Besserung an die Betroffenen!

„Erklärung zum faschistischen Angriff in Lyon!“ weiterlesen

Freiheit für die Gefangenen in Chile! [DE/ENG/ESP]

Nicht der Widerstand ist kriminell, sondern dieses System! – Freiheit für die Gefangenen der sozialen Revolte in Chile!

Heute haben wir gemeinsam mit vielen befreundeten klassenkämpferischen anarchistischen Organisationen aus aller Welt eine weitere internationale Erklärung veröffentlicht. Anlass sind die derzeitigen Kämpfe in Chile für die Freilassung der Menschen, die im Laufe der sozialen Revolte verhaftet wurden.
Diese soziale Revolte nahm vor gut einem Jahr, im Oktober 2019, ihren Anfang mit den entschlossenen Protesten und Direkten Aktionen junger Menschen gegen die Erhöhung von Bus- und Metropreisen in der Haupstadt Santiago. Wie ein Lauffeuer breiteten sich die Proteste auf weite Teile der unterdrückten Klasse und auf viele Regionen des Landes aus. Millionen nahmen sich die Straßen, um für ein würdevolles Leben einzustehen und leisteten Widerstand gegen einen brutalen Polizeiapparat, der im Laufe weniger Wochen dutzende Menschen folterte, vergewaltigte und ermordete. Tausende Menschen wurden in diesen Wochen außerdem festgenommen und in die dunklen Knäste des chilenischen Staates gesperrt. Viele von ihnen sitzen auch ein Jahr später, in dem die Menschen nicht aufgehört haben zu kämpfen, noch in Haft, oft unter schrecklichen Bedingungen. In den Zellen neben ihnen sitzen indigene Mapuche, auch sie werden vom chilenischen Staat interniert, weil sie seiner neokolonialen Politik nicht tatenlos zusehen, sondern für die Bewahrung ihrer Territorien und ihrer Autonomie kämpfen.
Mit unserer Erklärung stellen wir uns hinter die Forderung nach der sofortigen Freilassung aller politischen Gefangenen. Der Widerstand gegen dieses menschenverachtende System ist gerechtfertigt, an jedem Ort, zu jeder Zeit.

Nieder mit der Klassenjustiz überall auf der Welt! Es lebe die grenzenlose Solidarität!

ENGLISH & SPANISH BELOW

„Freiheit für die Gefangenen in Chile! [DE/ENG/ESP]“ weiterlesen