Spendenaufruf für Geflüchtete auf Lesbos

Spendenaufruf für Lesbos

Wir rufen auf für den Verein Medical Volunteers International e.V. zu spenden. Medical Volunteers International e.V. ist mit ehrenamtlichen medizinischen Fachkräften in Krisengebieten unterwegs und versorgt Menschen in Notlagen.

Medical Volunteers ist auch auf Lesbos, Griechenland aktiv, wo über 20.000 Geflüchtete im Camp Moria untergekommen sind, ein Lager das eigentlich für 3000 Menschen ausgelegt ist. Mit aktuell acht medizinischen Fachkräften sichern sie eine medizinische Grundversorgung in Zusammenarbeit mit “Kitrinos Healthcare” und “Boat Refugees Fondation”. Um den Corona-Virus möglichst vom Camp Moria fern zu halten, können aktuell keine neuen Freiwilligen einreisen. Bisherige Freiwillige bleiben daher länger vor Ort als geplant. Andere – nicht medizinisch agierende – Hilfsorganisationen dürfen ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen, die Arbeit von medizinischen Fachkräften ist aktuell noch erlaubt und bitter notwendig.

„Spendenaufruf für Geflüchtete auf Lesbos“ weiterlesen

(DE/ENG) Gedenken an die Märzrevolution in Dortmund Eving

Als Teil unserer Kampagne zur Erinnerung an 100 Jahre Märzrevolution im Ruhrgebiet führten wir vor ein paar Tagen ein kleines Gedenken auf dem Nordfriedhof in Dortmund Eving durch. Ursprünglich sollte diese Aktion in einem größeren Rahmen stattfinden, aufgrund der Corona-Pandemie haben wir sie nun im kleinen Kreis durchgeführt. Auch wenn wir den größeren Teil der geplanten Aktivitäten zur Märzrevolution absagen mussten, ist es uns wichtig, weiter – unter Berücksichtigung entsprechender Sicherheitsvorkehrungen – auf der Straße aktiv zu sein. Corona darf uns nicht in Schockstarre versetzen und unsere geplanten Projekte gänzlich verhindern. Die Gedenkaktion mag ein Beispiel dafür sein, wie wir über die Verbreitungsmöglichkeit Internet weiter aktiv sein können und weiter Menschen mit unseren Inhalten erreichen.

„(DE/ENG) Gedenken an die Märzrevolution in Dortmund Eving“ weiterlesen

Podcast zu “Corona – How are you?”

Podcast unseres am 22.3.20 erschienen Textes “Corona – how are you?”, über unsere aktuelle Einschätzung der Lage in der Corona Krise.

Den Text findet ihr hier:
https://www.dieplattform.org/2020/03/22/corona-how-are-you/

Quellen:
https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/…
https://www.handelsblatt.com/politik/deutsch…
https://lowerclassmag.com/2020/03/17/…
https://www.labournet.de/internationales/italien/…
https://lowerclassmag.com/2020/03/20/…
https://de.crimethinc.com/

100 Jahre Märzrevolution (Vortrag) | Die Plattform Ruhr

Vortrag: Sehnsucht nach einem freien Leben
Dortmund 1920: Generalstreik, Rote Armee, Vollzugsräte

Was geschah in Dortmund seit der Novemberrevolution 1918? Warum führten die Ereignisse zu einem faschistoiden Putsch und einem Arbeiteraufstand im Ruhrgebiet? Mit vielen Bildern und Dokumenten sollen 100 Jahre nach dem größten Aufstand in Deutschland seit den Bauernkriegen mit den vielen Mythen und Märchen über die Ereignisse vom März 1920 aufgeräumt werden.

Da der Vortrag aufgrund der Corona Pandemie nicht stattfinden konnte, haben wir ihn für euch aufgezeichnet!

Mehr Informationen zur Märzrevolution im Pott findet ihr hier:
https://ruhr.dieplattform.org/100-jahre-maerzrevolution/

Corona – how are you?

Don't Panic - Organize!

Selbstorganisierte Gruppen bauen solidarische Strukturen im Kampf gegen das Coronavirus auf

Binnen kurzem hat das Coronavirus das Leben, wie wir es kennen, völlig verändert. Im Stundentakt erreichen uns neue Meldungen über Dinge, die wir gestern noch für unmöglich gehalten hätten. Die Unsicherheit ist groß in diesen Zeiten: Keine*r weiß, ob die ergriffenen Maßnahmen die Ausbreitung der Krankheit eindämmen werden, keine*r weiß, was uns als nächstes erwartet. Die folgenden Zeilen sind daher nur ein erster Versuch, einige Aspekte des gegenwärtigen Zustandes zu benennen und Perspektiven zu skizzieren, worauf es in den kommenden Wochen und Monaten ankommen könnte.

Soviel scheint klar: Zwar ist das Virus an sich eine Naturtatsache, die Frage, wie mit diesem umgegangen wird, ist dagegen ein zutiefst gesellschaftliches Problem, das von den kapitalistischen Verhältnissen und ihren Widersprüchen abhängt. Wer wie unter der Krise leidet, wer am Ende die Zeche der Krisenmaßnahmen zu zahlen hat und wie sie eventuell die Gesellschaft dauerhaft verändern werden – all das hängt von Kräfteverhältnissen und Klassenauseinandersetzungen der unmittelbaren Zukunft ab.
„Corona – how are you?“ weiterlesen